Die Anfänge

 

Der Verein wurde gegründet am 22. April 1978. Er wurde von den fünf Gründungsmitgliedern Josef Feldmeier (Oli), Richard Bachmeier, Johann Plötz, Heribert Stahl und Erich Zitzelsberger aus der Taufe gehoben.

 

In der nachfolgenden Zeit war das Vereinsleben eher bescheiden, obwohl sich der harte Kern der Mitglieder kräftig bemühte, den Verein in die Öffentlichkeit zu bringen. Durch die Teilnahme an Dorfmeisterschaften, beim Eisstockschießen und bei Fußballturnieren, sowie durch eigene Veranstaltungen wie Preisgrasoberln, Faschingsball und Weihnachtsfeiern konnte der Stopselclub dann auf sich aufmerksam machen. Die Versammlungen fanden damals im Cafe Edelweiß statt.

 

Im Jahre 1983 wurde dann auf einer Mitgliederversammlung beschlossen, das Vereinslokal zu wechseln. So konnte am 7.10.83 die Einstandsfeier im Wirtshaus zum Waldcafé in Glashütt stattfinden. Der 1. Vorstand notierte seinerzeit 23 Teilnehmer bei dieser Feier.
Ab dem Jahre 1984 nahmen dann die Aktivitäten stark zu. Es ging los mit den “3-Königs-Gehern”. Die Herren Feldmeier Josef, Stahl Heribert und Ruhland Johann, alle im stolzen Alter von 30 Jahren, sammelten fast 3000 Deutsche Mark für die Renovierung der St. Leonhardi-Kapelle. Danach entwickelten sich die Vereinsaktivitäten auch auf anderen Bereichen. So entstand eine Kegelmannschaft, der 1. Maibaum wurde beim neuen Vereinslokal aufgestellt (30. April 1984), ein Fußballturnier des Stopselclub wurde durchgeführt, und auch ein Kickerturnier fand im Waldcafé statt.

 

Bei der Weihnachtsfeier im Jahre 1985 zählte der Verein schon 52 Mitglieder.

 

Im Jahre 1987 fand ein Sommernachtsfest statt, bei dem bei einer Tombola weit über 2000 Lose verkauft wurden. Jedes 2. Mitglied war bei der Veranstaltung im vollen Einsatz. Es wurden jede Menge Bier, Steak und Würstl an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht.

 

Zum 10-jährigen Bestehen des Stopselclub wurde im Jahr 1988 ein Bierzelt aufgestellt. Der Verein zählte 88 Mitglieder. Das Fest ging über 2 Tage und war für den Verein ein toller Erfolg. Dem Stopselclub Elisabethszell fühlte sich der Stopselclub St. Englmar besonders verbunden. So war sowohl beim 10-, 20- und auch beim 30-jährigen Gründungsfest eine Abordnung beim Nachbarverein und nahm am jeweiligen Fest mit Kirche, Umzug und Festzeltbetrieb teil.

 

Im Jahre 2003 konnte der Stopselclub Sankt Englmar sein eigenes 25-jähriges Bestehen feiern. Bei herrlichem Sommerwetter wurde im August ein tolles Gartenfest beim Vereinslokal veranstaltet. In 2008 und 2013 folgten dann jeweils das 30-jährige und 35-jährige Jubiläum, ebenfalls als Gartenfeste.

 

Der Verein hat sich im Laufe der Jahre immmer weiter entwickelt, ist jedoch dem Grundsatz der Gemütlichkeit und Geselligkeit mit bester Laune treu geblieben. Die jeweils aktuellen Aktivitäten und Veranstaltungen erfahren Mitglieder aus dem Infobrief „Der Stopsler“. Für die Öffentlichkeit bestehen Informatiosnmöglichkeiten im Internet auf der Homepage, der Seite auf Facebook und im Dorf am Aushang für Vereine.